...

hier ist grad ein wenig das chaos losgebrochen. andere würden sagen, halb so wild, stell dich nicht so an. für mich ist es aber chaotisch und unübersichtlich. zum glück habe ich die freundin, die es schafft, mir ruhe zurückzugeben und alles etwas zu ordnen. was ist los? also aus einer bewerbung hat sich etwas konkreteres ergeben. jetzt müsste ich den alten job kurzfristig loswerden. dann ist da aber ja noch meine krankmeldung und der bevorstehende krankenhaustermin. für mich nahezu unmöglich zu vereinbarende faktoren. sie sagt aber aber "kriegen wir schon hin". schaumermal. auf jeden fall wäre es ne sehr gute chance, die ich gerne nutzen würde. aber in anbetracht, der komplizierten lage. würde ich am liebsten ins bett gehen und mir die decke über den kopf ziehen. geht aber wohl nicht. also: kriegen wir das hin. hoffentlich.
gesundheitlich ist im grunde stillstand. die schmerzen wandern umher, ich hau cortison und allerlei schmerzmittel drauf. geht mir irgendwie ziemlich auf die nerven, die sorgen über den zustand verdränge ich bisher ganz gut.
jetzt versuche ich die kurzen momente mit sonne und frühlingserwachen zu genießen.
einen schönen muttertag allseits....

...

Stand der Dinge :
Am 31.5 geht's ins Krankenhaus. Bis dahin Cortison und Schmerzmittel.

...

morgen gehts wohl zu nem spezialisten für rheumatische erkrankungen. so wie mein doc sagte, wird wohl stationär. da hab ich ja bock drauf! ich seh ja die notwendigkeit einer genaueren untersuchung ein aber muss das stationär passieren?! ich wollte ja eigentlich nicht dramatisieren und der faktenlage nach ist das auch nicht nötig aber ich hab etwas gegen krankenhäuser usw. ich bekomm da ein ungutes gefühl.... ich weiß, ich steigere mich da in irgendwas rein aber nervös bin ich schon etwas. wer weiß schon, was die so finden, wenn die erstmal suchen.
außerdem komme ich etwas in termin schwierigkeiten. ich soll/könnte mich kommende woche bei ner firma vorstellen. ich hoffe, dass ich das irgendwie geregelt bekomme. klar, man kann alles regeln aber ich bin grad etwas überfordert. naja, wird schon alles werden.

...

so, 6. woche krank. jetzt gehts ins krankengeld, hurra. und was hab ich? keiner weiß es so genau. auto-immun-tralla.
der doc sagte: "das is nich ohne aber nicht tödlich" . mmh, heißt das qualvolles dahinsiechen? trost war das nicht wirklich. aber ich will nicht dramatisieren, wird schon werden. ich hab eigentlich weder zeit noch lust noch geld mir sowas zu leisten. und dann ist da noch die frage, wie es arbeitsmäßig weiter geht. kann ich noch körperlich so arbeiten? wollen tu ich nicht aber müssen tu ich sollen. aber das wird sich klären.

ansonsten läufts auch bescheiden. am auto ist der neue revisionierte motor im arsch, kurbelwellenlager und aufgebrochener olkanal, d.h. im sack-im arsch-kaputto. kann man machen lassen aber dat koscht. hole ich mir halt nen anderen, guten block und bastel mir was zusammen.
ansonsten: alles roger in kambodscha

Mico

Harte Zeiten für Träumer

Aktuelle Beiträge

Diese Ängste kann...
Diese Ängste kann ich nachvollziehen. Bei mir...
bonanzaMARGOT - 19. Mai, 14:53
so wie es sich jetzt...
so wie es sich jetzt darstellt, klappt das wohl mit...
Mico75 - 19. Mai, 13:20
ja, manchmal tut sich...
ja, manchmal tut sich auch bei mir was ;-) die panik,...
Mico75 - 19. Mai, 13:15

Zahlenzählding

kostenloser Counter



Suche

 

Status

Online seit 2707 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Mai, 14:53

Bisl SchmusiMusi
Dahergesagt
Er
Macken und Fehlfunktionen
Reisetagebuch
Reisetagebuch II
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren